Sozialkompetenz & Selbstreflexion

Früher war es wichtig, in seinem Job gute Zahlen abzuliefern. Punkt. Was heute von Mitarbeitenden und Führungskräften erwartet wird, sind herausragende Sozialkompetenzen. Diese haben Auswirkung auf die Kundenbeziehung, die Vorgesetzten und das Team und wirken sich somit in direkter Weise auf den Unternehmenserfolg aus. Im Coaching werden die sozialen Kompetenzen in den Fokus gerückt.

Schiffe führen.jpg

Der Ausbau Ihrer sozialen Kompetenzen hat viele Vorteile: Sie können sich besser in Ihre Kunden hineinversetzen und ihre Bedürfnisse besser erfüllen. Sie können sich an Ihr Umfeld anpassen und genießen ein höheres Ansehen. Kommt es zu einem Konflikt, können Sie diesen lösen, bevor er eskaliert. Sie sind in der Lage konstruktives Feedback anzunehmen und sehen darin eine Chance besser zu werden, anstatt sich angegriffen zu fühlen. Sie können Kunden und Mitarbeitende besser motivieren und überzeugen.

 

Für den Aufbau von Sozialkompetenz ist vor allem eins wichtig: Selbstreflexion.

Selbstreflexion bedeutet, sein Denken, Fühlen und Handeln zu analysieren und zu hinterfragen. Es hilft dabei, sich der eigenen Stärken bewusst zu werden, was dem Selbstbewusstsein auf die Sprünge hilft. Es ist aber auch die Fähigkeit, die eigenen Schwächen zu erkennen und aus Erfahrungen zu lernen.

Ich unterstütze Sie mit verschiedenen Methoden bei der Selbst- und Fremdwahrnehmung. Denn nicht immer wirken Sie auf andere Menschen, wie Sie es erwarten. Selbst- und Fremdwahrnehmung sind nicht deckungsgleich. Als Coach werde ich Ihre Denkmuster hinterfragen und gemeinsam werden wir Ihre Stärken und Schwächen analysieren. Dieser Prozess der Selbstreflexion führt zu persönlichem Wachstum, Sozialkompetenz und somit auch zu mehr Erfolg und Zufriedenheit.